CCCamp 2015 360° Panoramas – bei Tag

 in

„CCCamp 2015 360° Panoramas – bei Tag“ weiterlesen

CCCamp 2015 360° Panoramas – Tag minus 02

 in

 

Anmerkungen:
Hackers mögen es nicht wenn ihre Gesichter im Internet auftauchen. Ich habe diesen Satz ernst genommen. Auf meinen Bildern sind keine erkennbare Personen. Sollte ich einen erkennbaren Menschen (nicht verschwommen oder verpixelt) übersehen haben, hinterlasst einen Kommentar.

Bedenkt bitte, das das Feeling welches auf dem CCCamp herrscht auf menschenleeren Bildern nicht herüber kommt. Wenn ihr das Gefühl kennenlernen wollt, kommt zum nächsten Camp.

 in
360° Panorama CCCamp 2015 von Matthias Just ist lizenziert unter einer Creative Commons Namensnennung – Nicht-kommerziell – Weitergabe unter gleichen Bedingungen 4.0 International Lizenz.

Appel hält sich bei den OSM Karten in IPhoto nicht an die Lizenzen.

Apple nutzt die OpenStreetMap Karte in seinem Produkt „IPhoto“.  Somit spart sich das Unternehmen, Apple Aktien liegen bei 541$, die Lizenzgebühren für das Google Kartenmaterial. Apple kann die Karten wie alle anderen auch kostenlos nutzen. Lediglich die Herkunft und das verwendete Lizenzmodel muss ausgewiesen werden. Daran hält sich jeder noch so kleine Publizierer. Nur Apple hält es nicht für nötig an diesem respektvollem Umgang miteinander teil zu haben. Was ist daran so schwer? Es wird nur eine Zeile Text verlangt, die auf jeder Karte abgebildet ist. Damit jeder sehen kann wo diese Karten herkommen.

Im Internet wird erzählt wie Toll es doch sei, dass Apple nun auch OSM nutzt. Schwachsinn! Woher sollen die Nutzer (besonders die, die noch keine Berührung mit dem Projekt hatten) wissen, auf was für Kartenmaterial sie da schauen? Es ist ein fundamentaler Bestandteil des Projektes die gesammelten Daten weiterzugeben , auch was das für Daten sind, wo diese herkommen und was ich damit alles tolles machen kann. Das war schon immer wichtig und es ist jetzt nicht weniger sondern genauso wichtig. Nur weil die Firma Apple heißt ist das nicht anders.

Darüber hinaus setzt Apple noch einen an Respektlosigkeit oben drauf. Jeder der das Kartenmaterial in seinem Produkt nutzt schafft es zumindest annähernd oder gibt sich zu mindesten mühe halbwegs aktuelle Daten bereit zu stellen. Apple verwendet alte Daten von 2010! Ich darf davon ausgehen, das Apple nicht zu blöd ist aktuelles Kartenmaterial anzubieten. Auch gehe ich nicht davon aus, das sie keine ausreichenden technischen Mittel zur Verfügung haben.

Demzufolge kann es nur am Willen liegen.

Das ist die Art wie Apple mit großartigen Ideen und Produkten anderer umgeht.

**** *** Apple!

Hier der dazugehörige Blog Artikel „Welcome, Apple!“ von der OpenStreetMap Foundation

 

Bewegung am Kurfürstendamm 26

Das Berlin einen Apple Retail Store bekommt ist nun nicht mehr neu. Das Haus Wien am Kurfürstendamm 26 ist Objekt der Begierde. Ein echtes Schmuckstück. Dafür hat sich das Warten gelohnt.

Am Rande dieses Artikels hab ich noch ein paar Tags zum Haus Wien in OSM eingefügt. Ihr könnt euch auch ein Bild vom Inneren machen. Eine professionelle Präsentation mit allen Grundrissen gibt es hier als .pdf. Die Fläche 5.000 m², 4 Etagen und ein 8 m hoher Kinosaal sagt aber auch schon einiges aus. Die Eröffnung ist für 2011 geplant. Aktuelle Stellenangebote (wenn vorhandenen) findet ihr hier.